Gesundung und Gesundheit sind nichts anderes als Balance.

  • metabolische Balance
  • muskuläre Balance
  • Work-Life-Balance
  • Ausgleich zwischen Anspannung und Entspannung
  • Gefordert und gefördert sein
  • Annehmen und abgeben
  • Präsenz und Meditation

Wege in die Balance

Ich finde lediglich die wahre Ursache für die Dysbalance und zeige einen Weg in die Balance auf, der aber von jedem und von jeder selbst gegangen sein muss. Meine Arbeit impliziert in jedem meiner Klienten und Patienten den tiefen Wunsch, in eine Balance zurückzukommen und die vollkommene Verantwortung für diesen Weg zu übernehmen.

Wie in allen Lebensbereichen ist es die Intention und die innere Haltung zu uns selbst, die die Schnelligkeit eines Prozesses bestimmen. Meist ist ein herzliches Lachen und die Erkenntnis, dass wir uns selbst zwar liebevoll wichtig, aber nicht immer zu ernst nehmen sollten, ein guter Katalysator für einen Heilungsprozess.

In diesem Sinne hier mein Lieblingsratschlag, der mich arbeitslos machen würde, wenn mehr Menschen ihn konsequent umsetzen würde (aber das riskiere ich gern):

„An apple per day keeps the doctor away“ (nach Elizabeth Mary Wright)

Und ansonsten:

  • regional und vor allem saisonal essen
  • jeden Tag mindestens 30 Minuten an der frischen Luft verbringen – gerne auch mal mit „Puls“
  • die Verantwortung für das eigene Wohlfühlen wieder in die eigene Hand nehmen und notfalls auch mal eine Entscheidung treffen

So einfach darf es sein.
Bei allen komplizierteren Dysbalancen stehe ich wie gesagt gern an Ihrer und Deiner Seite.

Aktuelle Beiträge rund um das Thema Gesundung finden Sie auf meinem Blog.

Post a Comment