Auszeiten, dem Schatten begegnen und mehr vom Schweinehund…

September 4, 2020
/ / /
Comments Closed

Wie oft in einer Arbeitswoche empfehle ich meinen Patienten Auszeiten, Ruhe, Zeit zum Seelenbaumeln?

Gefühlt hundert Mal.

Und wer macht es nicht? Die Frau Krämer. Der Schuster mit den schlechten Leisten.

Zu meiner Entschuldigung sei gesagt: ich liebe meinen Job, empfinde ihn oft als „Qualitätszeit“, der er auch ist, dennoch ist Ruhe und ein bisschen Stille wichtig, grad wenns im Leben turbulent ist.

Grad noch haben meine Lieblingsfee und ich gesagt, dass wir noch zu echten Vampirexperten werden; wir lernen und erfahren grade so viel, dümmer werden wir nicht:-)

Und doch: geht raus, gern auch hier im Siegerland, beobachtet schlafende Kühe, setzt Euch einfach mal hin und atmet. Manchmal begegnet man dabei der Sonne

… und manchmal seinem Lieblingsschatten:

Beides hat mir mehr als gut getan.

Nehmt was Ihr braucht!

Eure Maike

P.S. die schlechte Nachricht ist, reguläre Termine gibt es erst wieder Ende September; nicht weil ich Euch nicht mag oder weiter in der Sonne sitze, sondern weil meine Fee sehr fleißig war. Die gute Nachricht: es gibt ab nächster Woche Notfalltermine;-))

PS 2: Der Schweinehund weint, weil 16 km und 300 Höhenmeter mit dem richtigen Schatten und der Aussicht auf ´ne feine Alm kein Problem sind;-)

Comments are closed.