Praxisferien/ Kurse 2019

Dezember 10, 2018
/ / /
Comments Closed

Liebe Patienten,

die Praxis bleibt vom 24.12.2018 bis EINSCHLIEßLICH 07.01.2019 geschlossen.
In dieser Zeit gebe ich die neuen Kurszeiten 2019 auf dieser Homepage bekannt.

Falls wir uns nicht mehr sehen:
Stille, Freude, Glück, Gesundheit und wunderbare Menschen wüsche ich Euch allen für 2019!

Von Herzen, Maike Krämer

Mehr

Bedarfsmedizin/ warum kollabiert unser Gesundheitssystem?

Dezember 9, 2018
/ / /
Comments Closed

Ich möchte mit einem einfachen Beispiel beginnen:

Hebammen:

wie kann es sein, dass genau die Menschen, die adäquate Ausbildung, Berufserfahrung und zumeist Leidenschaft für Ihre „Berufung“ mitbringen, derart ausgebremst werden?
Eine Hebamme ist (und das darf ich nach zwei eigenen Kindern beurteilen) die/der wichtigste Ansprechpartner für eine werdenden/gerade geworfen habende junge Mama.
Mein erstes Kind habe ich als 22jährige Mama ganz ohne Arzt, nur mit Hebammen zur Welt gebracht. Ich hatte keinen Grund, mich unsicher zu fühlen, ganz im Gegenteil, ich hatte das Glück, sehr erfahrene, souveräne Begleiterinnen zu haben.

Warum macht man genau diesen Menschen das Leben so schwer?

Mein Arzt stand im Stau, da es einen schlimmen Schneesturm gab an diesem Tag.
Wäre es eine „freie“ Hebamme plus Hausgeburt gewesen, hätte man sie trotz der Umstände schlimm verklagen können, wenn mein kleines Mädchen nicht problemlos geschlüpft wäre.
So ein unfassbarer Unsinn.
Wenn jemand verantwortungsvoll handelt, ist es eine Hebamme, da braucht es keine teuren Versicherungen.

Das nächste Problem ist unser „Facharztproblem„. Hautarzt, Orthopäde, Kardiologe, Neurologe,…keine Termine in absehbarer Zeit möglich…
Das Hausarztsystem soll es lösen; schöne Idee.
Funktioniert aber nicht.
Und ich breche hier gern eine Lanze für unsere Hausärzte: sie sind überlaufen, haben sieben Komma drei Minuten pro Patient (dass es auch anders geht, zeigen einige wirklich tolle Ärzte, die ihren Beruf verstanden haben), aber es funktioniert eben so nicht.
Zum Einen, weil viele Hausärzte den Baum vor Wäldern nicht sehen (wegen der Überlastung), zum anderen, weil gerade die moderne Medizin eine Symptommedizin geworden ist.
Sieben Komma drei Minuten meint: finde das Medikament, das es schnell löst.

Und nochmal: ich bin ein großer Freund der Schulmedizin, ich bewundere jeden Arzt für seine Ausbildung und seinen Weg, aber sie haben oft keine andere Wahl.

Die Konsequenz: es hilft nicht, es ist nicht ganzheitlich nachgeschaut, und damit werden weitere Diagnostiker notwendig sein.
Diese sind aber per se schon überlastet, weil wir eben auch alle älter werden, und leider viel früher ganzheitliche Beschwerden haben (Bewegungsapparat, gastroenterologische Beschwerden, Haut, Autoimmunerkrankungen schon im Kindesalter).

Was ist die Lösung?

Bedarfsmedizin und Verantwortung an den „Patienten“ zurück geben.

Jetzt kommen wir Osteopathen und Physios ins Spiel zum Beispiel. Wir fassen jeden Tag Menschen an. Wir haben keine Bilder und Geräte, wir müssen unserer Erfahrung und unseren Händen vertrauen. Ein gutes Prüfung- und Qualitätsmanagement würde uns mehr Verantwortung und Entlastung für Orthopäden bedeuten, und das ist nur ein kleines Beispiel.

Hebammen, Krankenschwestern/ und Pfleger, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Altenpfleger und Innen müssen endlich mehr geachtet, bezahlt und integriert werden. Es muss eine Kommunikation zwischen den Disziplinen stattfinden, die auf Augenhöhe ist (bei entsprechender Qualitätssicherung auf allen SEITEN).

Es könnte schöner, einfacher und zielführender sein, wenn alle zusammen arbeiten und an den richtigen Stellen unterstützt würden.

Das wünsche ich mir und uns für 2019 und alle Zeit danach.

Von Herzen, Maike Krämer,
Mama, Therapeutin, Patientin, Freundin von hilflosen erkrankten Menschen und hoffnungslose Optimistin

Mehr

Osteopathie Ausbildung 2019

Dezember 6, 2018
/ / /
Comments Closed

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, liebe HP Anwärter,

ich freue mich, endlich wieder ausbilden zu dürfen.

Am 01. und 02. Juni 2019 beginnen wir in der Heilpraktikerschule Holler in Gummersbach mit dem ersten Modul „Einführung in die Osteopathie„.

Es folgen: Grundlagen der parietalen Osteopathie, visceralen und craniosacralen Osteopathie.
Wenn ihr Lust auf mehr habt, bekommt ihr mehr;-)

Mehr Infos folgen bald, aber ihr dürft mich gerne schon anschreiben, wenn ihr Fragen habt.

Eine wichtige Info an alle Physiokollegen: ihr seid herzlich eingeladen, bedenkt aber, dass die Osteopathie nur von Ärzten und HPs angeboten werden darf. Gern berät Euch mein Kollege Arpana Tjard Holler ( www.holler-heilpraktikerschule.de ) zum Thema Heilpraktikerausbildung.

Herzensgrüße,
Maike

Mehr

Terminmöglichkeiten 2018/2019

Dezember 2, 2018
/ / /
Comments Closed

Liebe Patienten,

meine Praxis ist in der Zeit von Montag bis Donnerstag von 8 bis 18 Uhr für Sie geöffnet, Freitags von 8 bis 12 Uhr.

Selbstverständlich können Termine ausserhalb dieser Sprechzeiten vereinbart werden, da Schichtdienste u.ä. eventuell einen anderen Zeitrahmen erfordern (diese Termine in der Woche sind für Sie mit keinen Zusatzkosten verbunden).

Termine an Wochenenden und Feiertagen sind ausserhalb der Sprechzeiten, und diese müssen leider über die GebüH gesondert abgerechnet werden.
Sollten Sie Termine in diesen Zeiten wünschen, werde ich Sie auf anfallende Zusatzkosten hinweisen.

Kurzfristig abgesagte Termine (an Wochentagen bis 12h vor Termin, an Wochenenden bis Sonntag 16h für einen Termin am folgenden Montag) muss ich leider in voller Höhe in Rechnung stellen.

Mit herzlichen Grüßen,
Maike Krämer

Mehr

Behandlungstermine in den kommenden Wochen

Dezember 1, 2018
/ / /
Comments Closed

Liebe Patienten,
aufgrund meiner familiären Situation musste ich leider letzte und vorletzte Woche einige Termine absagen.

Momentan versuche ich, Euch und Ihnen Ersatztermine anzubieten, aber da mich die Anfragen manchmal auf verschiedenen Kanälen erreichen, kann es sein, dass mir irgendein Termin oder eine Anfrage durch gegangen ist.
Sollte dies der Fall sein, bitte ich darum, mich abermals zu kontaktieren!

Ganz herzliche Grüße,
Maike Krämer

Mehr